MechaniXnews – 27.04.2020

Hybridantriebe für Rallyeautos

Das Unternehmen Compact Dynamics, eine 100-prozentige Tochter des Zulieferers Schaeffler, wurde vom FIA-Weltrat als exklusiver Lieferant für das Hybridsystem der FIA World Rally Championship nominiert. Die neue Hybridtechnik wird ab der Saison 2022 für zunächst drei Jahre in der Fahrzeugklasse Rally 1 eingesetzt. Im P3-Hybridantriebssystem sind Motor-Generator, Steuereinheit und Batterie auf engstem Bauraum und mit hoher Leistungsdichte vereint. Die Batterie wird von Partner Kreisel Electric geliefert. Erste Fahrzeugtests sind für 2021 vorgesehen. Compact Dynamics unterstützt seit 2015 die elektrischen Rennantriebe von Schaeffler. Das dort gewonnene Know-how fliesst von der Rennstrecke direkt in die Serienentwicklung ein, also in die Bereiche E-Achse, Hybridgetriebe oder E-Motoren. Damit wird nun auch das Engagement in der FIA World Rally Championship gestärkt.

MechaniXnews – 24.04.2020

Multitalent Yaris

Der kleine Toyota Yaris zeigt sich äusserst vielseitig: Neben der Basisversion stellten die Japaner kürzlich einen potenten, allradgetriebenen Sportler mit Beinamen GR vor, und demnächst wird das trendiges SUV Yaris Cross die Modellreihe abrunden. Der 4,18 m lange Hochbeiner, der im Werk TMMF Onnaing bei Valenciennes, Frankreich, gebaut wird, kommt in Europa 2021 mit der vierten Generation des Toyota-Hybridantriebs auf die Strasse – wahlweise mit Vorderrad- oder Allradantrieb AWD-i. Das neue Hybridsystem basiert auf dem 1,5-l-Dreizylinder-Benziner mit Atkinson-Zyklus und leistet gesamthaft 116 PS. Selbst die 4x4-Version soll beim CO2-Ausstoss – allerdings noch in der Währung NEFZ – unter 100 g/km bleiben. 

MechaniXnews – 22.04.2020

Daimler und Volvo wollen Joint Venture gründen

Die Daimler Truck AG und die Volvo Group haben eine Vereinbarung zur Gründung eines neuen Joint Ventures unterzeichnet. Ziel ist die serienreife Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Brennstoffzellensystemen für den Einsatz in schweren Nutzfahrzeugen. Daimler Truck und Volvo werden zu je 50% am Joint Venture beteiligt sein, das als unabhängige und selbständige Einheit agieren wird. Die Bündelung der Kräfte wird die Entwicklungskosten für beide Unternehmen senken und die Markteinführung von Brennstoffzellensystemen in Produkten für den schweren Transport und anspruchsvolle Langstreckeneinsätze beschleunigen. Daimler und Volvo werden jedoch in allen anderen Geschäftsfeldern weiterhin Wettbewerber bleiben. 

MechaniXnews – 20.04.2020

Autohandel leidet extrem

Die neuen Zahlen der europäischen Autohersteller-Vereinigung ACEA zeigen auf, wie heftig der Einbruch bei Neuwagenimmatrikulationen ist. Schon im Januar und Februar lagen die Neuzulassungen um mehr als 7% hinter dem Vorjahr zurück, doch so richtig dramatisch äussert sich nun erst der Corona-bedingte Einbruch im März. Im EU-Raum sanken die Registrierungen von 1'264'569 im März 2019 auf 567'308 im vergangenen Monat. Das entspricht einem Rückgang von 55,1%. Die grössten Rückschläge erlitten Italien (–85,4%), Frankreich (–72,2%) und Spanien (–69,3%), während Deutschland vergleichweise glimpflich davonkam (–37,7%). In der Schweiz wurden im vergangenen «Corona-März» 39,4% weniger Autos abgesetzt als ein Jahr zuvor.

MechaniXnews – 17.04.2020

Auch bei Topspeed ja nicht ins Fliegen kommen

Mit seinen 650 PS beschleunigt der neue Porsche Turbo S in 2,7 s von 0 auf 100 km/h, und «oben» ist erst bei 330 km/h Ende. Derartige Fahrleistungen verlangen neben der riesigen Motorleistung auch ausserordentliche Aerodynamikoptimierungen. Mit dem adaptiven System Porsche Active Aerodynamics (PAA) lassen sich die aerodynamischen Eigenschaften des Autos jetzt noch präziser auf jede Fahrsituation anpassen. Normalerweise stehen Aerodynamiker vor einem Dilemma: Wenig Luftwiderstand ist gut für Höchstgeschwindigkeit und Verbrauch, ein hoher Abtrieb hingegen nötig für die Fahrdynamik. Die Erweiterung des intelligenten Systems beim 911 Turbo S ermöglicht nun eine noch grössere Spreizung zwischen diesen Aerodynamikkonfigurationen.

MechaniXnews – 15.04.2020

Aus Algen wird Treibstoff

Schon beschäftigt sich Mazda mit der Entwicklung eines flüssigen Biotreibstoffs aus Mikroalgen. Weil sich die Verfügbarkeit von Energiequellen von Region zu Region oft stark unterscheiden, betrachten die Japaner stets die ganzheitliche „Well-to-Wheel“-Bilanz. In der Annahme, dass Verbrennungsmotoren noch bis mindestens 2040 für die individuelle Mobilität eine dominierende Rolle spielen werden, halten die Mazda-Entwickler einen erneuerbaren Flüssigtreibstoff für eine nachhaltige CO2-Reduzierung für unerlässlich. Da der Algen-Biotreibstoff bei der Verbrennung nur so viel CO2 freisetzt, wie zuvor durch das Wachstum der Algen der Atmosphäre entzogen wurde, ist dieser Ansatz für Mazda entscheidend, um eine CO2-Neutralität von Verbrennerfahrzeugen zu erreichen.

MechaniXnews – 13.04.2020

Suzuki feierte den 100. Geburtstag

Mit einer Webstuhlmanufaktur in Hamamatsu, Japan, begann die Geschichte des nun 100-jährigen Unternehmens Suzuki. Nach den Webstühlen fertigten die Japaner Motorräder, Autos, Aussenbordmotoren und Quads. Ab 1954 hiess das Unternehmen Suzuki Motor Co. Ltd. – und im Jahr 1955 erschien das erste Auto, die kleine Limousine Suzulight (Bild). Seit 1981 zeichnet die Suzuki Automobile Schweiz AG für den Import der Autos in die Schweiz verantwortlich. Seit Juli 2004 gehört sie zur Emil-Frey-Gruppe, und seit Februar 2020 importiert und vertreibt sie auch Suzuki Motorräder und Roller. Mit dem kleinen 4x4-Modell LJ80 brachte Suzuki 1981 ein Pioniermodell für die noch immer wachsende SUV-Kategorie.

MechaniXnews – 10.04.2020

Erdgasantrieb – detailliert erklärt

Das Portal für klimafreundliche Mobilität, cng-mobility.ch, hat eine inhaltliche und gestalterische Weiterentwicklung erfahren. Im Zentrum stehen viele nützliche Features wie Tankstellenfinder, Routenplaner und ein CO2-Rechner, mit dem alle Autofahrer ihren persönlichen CO2-Fussabdruck ausrechnen können. Schon der Betrieb eines Autos mit fossilem Erdgas reduziert den CO2-Ausstoss gegenüber herkömmlichen Treibstoffen um mindestens 20%. Mit Biogas betrieben, fährt ein CNG-Auto unter dem Strich praktisch klimaneutral. Neu beantwortet das Portal auch Fragen zu den verschiedenen Formen der Elektromobilität und zu synthetischen Treibstoffen. Ausserdem ist eine Übersicht über alle in der Schweiz angebotenen Fahrzeuge mit CNG-Antrieb zu finden.

MechaniXnews – 08.04.2020

Synthetisches Methan

Die Umstellung auf rein erneuerbare Energiequellen wird zwar immer öfter laut gefordert, ist jedoch nach wie vor mit einer grossen Herausforderung verbunden: Während der Wintermonate entsteht eine Versorgungslücke. Die Umwandlung von überschüssigem Sommerstrom in synthetisches Gas bietet dabei eine Möglichkeit, wie erneuerbar erzeugte Energie im Winterhalbjahr genutzt werden könnte. Synthetisches Methan (Erdgas) kann über das Gasnetz international transportiert werden. Die Infrastruktur dazu ist vorhanden, ebenso die Handelsmechanismen, die Normen und das Expertenwissen. Damit könnten Lastwagen im Fernverkehr betankt werden. Der Kanton Zürich unterstützt deshalb ein Forschungsprogramm der Empa mit insgesamt 500'000 Franken aus dem Rahmenkredit zur Unterstützung von Pilotprojekten im Energiebereich.

MechaniXnews – 06.04.2020

Lang lebe der Verbrennungsmotor

Während sich viele Hersteller bald vom Verbrenner verabschieden wollen, bringt Aston Martin nun weitere Infos über den neu entwickelten V6-Motor. Der Sechszylinder, der für eine neue Generation von Mittelmotorsportwagen entworfen wurde, soll erstmals 2022 im Modell Valhalla zum Einsatz kommen. Der Motor mit dem Codenamen TM01 – eine Hommage an Tadek Marek, den AM-Motoren-Ingenieur der 60er- und 70er-Jahre – wurde auf dem Prüfstand bereits umfassend getestet. Das Turboaggregat wird auch Bestandteil eines umfassend elektrifizierten Antriebsstrangs sein. Parallel dazu arbeitet Aston Martin an einer Reihe neuer Hybrid- und Plug-in-Hybridsysteme. Der neue Antrieb wird bei seiner Markteinführung der kraftvollste in der Palette sein. Leistungs- und Drehmomentwerte werden zur Markteinführung bekanntgegeben.